BQL Schulalltag

Tanz- und Theaterprojektwoche

Im ersten Halbjahr findet für die Klassen des berufsqualifizierenden Lehrgangs eine Tanz- und Theaterprojektwoche statt.
Innerhalb der Projektwoche erarbeiten und entwickeln die Jugendlichen ein Tanz- und Theaterstück mit wechselnden thematischen Schwerpunkten. Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit ist stets die Lebenswirklichkeit der Jugendlichen, deren Alltag, Sorgen und Träume. Diese werden in Zusammenarbeit mit den Kursleiterinnen zu Szenen gestaltet und am Ende der Woche im JugendKulturZentrum PUMPE öffentlich aufgeführt. Während des Projektes wird dabei großer Wert auf die Beteiligung der Jugendlichen gelegt. Sie wählen selbst, wie sie sich den Themen nähern wollen, ob musikalisch, tänzerisch, visuell oder durch Sprache und Körperausdruck.
Jeder Projekttag (9 bis 14 Uhr) beginnt mit einem gemeinsamen Aufwärmtraining (Bewegung, Theater, Gesang) bevor sich die Jugendlichen in Teilgruppen dem Thema widmen.

Soziales Gruppentraining im Niedrigseilgarten

Das Gruppentraining wird zu Beginn des Schuljahres durchgeführt und basiert auf abenteuer- und erlebnispädagogischen Elementen. Den Schüler/innen wird in einem Niedrigseilgarten ermöglicht, durch initiierte Gruppenprozesse sich als Gruppe kennen zu lernen und sich weiterzuentwickeln, persönliche Grenzen mit Hilfe der Gruppe zu testen sowie eigene Rollen und Verhaltensweisen realistisch einzuschätzen. Der Einzelne ist gefordert, Verantwortung für sich und die Mitschüler/innen zu übernehmen, da Unachtsamkeit unmittelbare Konsequenzen hat. Bei den Übungen besteht keine unmittelbare Gefahr, jedoch sind bei mangelnder Aufmerksamkeit Schrecksekunden und Ärger auf die Klassenkameraden erst einmal vorprogrammiert

© 2017 MARIE-ELISABETH-LÜDERS-OBERSCHULE

Back to top