Zeichner : Gerhard Mester

Sozialkunde und PWG in der FOS

Die Fülle an politischen Informationen, die auf sie als Schülerinnen und Schüler täglich einströmt, verlangt gerade vom Sozialkundeunterricht, dass Wege aufgezeigt werden, diese Informationen einzuordnen und sie zu bewerten.
Das Fach Sozialkunde trägt dazu bei, ihre Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen sowie ihre Handlungs- und Urteilsfähigkeit zu stärken.
In der 11. Klasse werden vorrangig die Themen „Berlin als historischer Ort“ und „Die politische Ordnung in der Bundesrepublik Deutschland“ behandelt. In der 12. Klasse beschäftigen wir uns in dem Fach Politische Wissenschaft und Geschichte (PWG) mit den Schwerpunkten „Politische Strukturen in demokratischen Staaten“ und „Probleme der europäischen Integration“.
Wir bemü̈hen uns um einen lebendigen und abwechslungsreichen Unterricht, bei dem auf aktuelle gesellschaftliche, soziale und politische Anlässe und Ereignisse eingegangen wird.
Ergänzt und bereichert wird der Unterricht durch Exkursionen zu außerschulischen bzw. historischen Orten (u.a. Deutscher Bundestag und Bundesrat, Mauerweg, Stasi-Untersuchungsgefängnis Hohenschönhausen) sowie Veranstaltungen mit verschiedenen Stiftungen und Bildungsstätten.
Hier seien insbesondere die Friedrich-Ebert-Stiftung, der Schöneberger Kulturarbeitskreis und das Haus Kreisau erwähnt.

Quellennachweis (Karikatur): bpb Arbeitsheft 12 (2000): Nahaufnahme Bundestag, S.8

© 2017 MARIE-ELISABETH-LÜDERS-OBERSCHULE

Back to top