Beratungsteam an der MELO

Schule ist ein Ort, an dem wir alle einen großen Teil unseres Lebens verbringen. Deshalb ist es unser Ziel, das Schulleben so zu gestalten, dass sich alle Beteiligten möglichst wohl fühlen und die Chance haben, gemeinsam kreative und gelingende Lernprozesse zu gestalten. Eine Schule, an der sich alle Beteiligten gesehen und respektiert fühlen, ist am besten geeignet Konflikte, Gewalt oder Suchtverhalten präventiv zu verhindern. Doch trotz allen Bemühens kann es im schulischen und außerschulischen Leben von Schüler/ innen , von Eltern und Angehörigen sowie von Lehrer/ innen auch zu schwierigen Problemsituationen, Krisen, Stress und anderen Belastungen kommen. Um hierfür eine größtmögliche Unterstützung zu bieten, hat unsere Schule ein eigenes Beratungsteam (BT) gebildet, welches folgende Angebote zur Verfügung stellt:

Beratung für Schüler_innen

  • rund um Bafög, Kindergeld, Wohngeld und andere finanzielle Fragen
  • bei Schulproblemen
  • bei Konflikten mit Mitschüler/ innen, in der Klasse oder mit Lehrkräften
  • bei persönlichen Problemen und in Krisensituationen

Beratung für Eltern

  • bei allen Fragen rund um den Schulbesuch ihrer Kinder
  • beim Umgang mit Alkohol-, Drogenkonsum, Schuldistanz & anderen Fragen zur Begleitung & Erziehung Ihres Kindes

Beratung für Lehrkräfte

  • bei Konflikten mit einzelnen Schüler/innen oder im Kollegium
  • bei Konfliktsituationen in den Klassen
  • bei persönlichen Fragestellungen und in Krisensituationen

Unsere Beratungen verstehen wir als Informationsvermittlung, lösungsorientierte Kurzzeitberatungen oder als akute Kriseninterventionen. Für tiefergehende oder therapeutische Anliegen und Prozesse vermitteln wir in entsprechende außerschulische Einrichtungen. Unsere Berater/innen unterliegen der Schweigepflicht.

Zum Beratungsteam gehören:

Das Beratungsteam organsiert und reflektiert die Beratungsangebote an der Schule. Darüber hinaus organsiert und plant das BT Aktivitäten und Angebote zur Gewaltprävention, Suchtprävention, Gesundheitsförderung und Akzeptanz sexueller Vielfalt an unserer Schule. Anlaufstelle für alle Anliegen an das BT ist in der Regel der Schulsozialarbeiter, aber auch jedes andere Mitglied des Beratungsteams.

 

Zuständigkeiten innerhalb des Beratungsteams (Stand November 2015)

 

Sozialarbeiter Beratungslehrer Senior in school Kontaktlehrerin für Suchtprophylaxe Kontaktperson für sexuelle Vielfalt
Kontaktperson: Hr. Moser Hr. Stella Fr. Trompke,
Hr. Büttner,
Fr. Munack,
Hr. Ratajczak,
Hr. Hermeling
Fr. Schwarz Fr. Klemm
Sprechzeiten: lt. Aushang
Raum 3.01
lt. Aushang
Raum 3.01
lt. Aushang
Raum 3.03
nach Absprache nach Absprache
Planung und Durchführung von Workshops zu Themengebieten Mobbing, Streitkultur, Sozialkompetenz und Teamarbeit
Kollegiale Fallberatung bei Bedarf bei Bedarf bei Bedarf bei Bedarf
Mediation
Erstkontakt und Beratung bei “leichter” Suchtproblematik.
Planung und Durchführung von Informations- und Fortbidungsveranstaltungen zum Thema Sucht.
Beratung und Unterstützung der Lehrkräfte bei niedrigschwelligen schulischen Problemlagen der SuS. Unterstützung der SuS bei kurzfristigen emotionalen Entlastungsbedarfen.
Beratung und Unterstützung bei schwerwiegenden Störungen und Konflikten im Unterricht oder Schulleben (im gemeinsamen Prozess mit allen Beteiligten). bei Bedarf bei Bedarf bei Bedarf bei Bedarf
Beratung, Unterstützung und Betreuung bei Problemstellungen, die außerhalb der Schule liegen.
Kontaktpflege zu anderen Unterstützungs- systemen (z. B. Jobcenter, Sozialämter, Jugendgerichtshilfe, Bewährungshelfer u. a.) bei Bedarf
Intervention und Beratung bei schweren Konflikten (z.B. Körperverletzung, sexuelle Belästigung, Missbrauch, Suizidgefahr u. a.). Schulleitung ist einzubeziehen! bei Bedarf
Teilnahme an Sitzungen der Klassenteams als Berater (abhängig vom Einzelfall).
Kontaktpflege zum Präventionsbeauftragten der Berliner Polizei.
Planung und Durchführung von Veranstaltungen in Kooperation mit der Berliner Polizei.
Beratung und Unterstützung der Lehrkräfte bzw. SuS bei beginnender Schuldistanz (Verspätungen u. Fehlzeiten).
Hilfe bei der Suche nach der eigenen Sexualität
Bekämpfung von Homophobie
Beratung und Durchführung von Veranstaltungen zu beruflichen Perspektiven und Schulanschlussplanungen
Inklusion (im gemeinsamen Prozess mit allen Beteiligten) bei Bedarf

*Seniorpartner in School e.V. (SiS) bildet interessierte Senior/innen zu Schulmediator/innen und Bildungsbegleiter/innen an Schulen aus. An unserer Schule sind aktuell fünf SiS ehrenamtlich tätig. Ihre Angebote sind: Mediation bei Schulkonflikten, Bildungsbegleitung durch Einzelbetreuung von Schülerinnen und Schülern, Unterstützung des Beratungsteams.

© 2017 MARIE-ELISABETH-LÜDERS-OBERSCHULE

Back to top